Die Schulgemeinschaft des Warndt-Gymnasiums freut sich, allen Eltern und Sorgeberechtigten, die ihre Kinder für die Klassenstufe 5 des Schuljahres 2020/2021 angemeldet haben, mitteilen zu können, dass alle angemeldeten Schüler/innen angenommen werden.


Das Kennenlernfest für die neuen Fünftklässler findet am 25.06.2019 um 17:00 Uhr im Theatersaal statt.

Im Juni werden Einladungen zum Kennenlernfest über die Grundschulen versendet.

Im diesjährigen Schulwettbewerb Jugend debattiert am Warndt-Gymnasium debattierten die Schülerinnen und Schüler erneut auf hohem Niveau kontroverse Sachthemen.

Finale Sekundarstufe I: Gianna-Lucia Reichert, Marie Kirsch, Hendrik Rink, Amelie Neumann (v.l.n.r.)

In den Vorrundendebatten setzten sich in Sekundarstufe I Gianna-Lucia Reichert, 9s1, Marie Kirsch, 9s2, Hendrik Rink, 8s1, und Amelie Neumann, 8n, durch und bestritten die Finaldebatte zum Thema Soll in der Schule das Fach „ökologisches Verhalten“ unterrichtet werden? Amelie Neumann und Gianna-Lucia Reichert qualifizierten sich mit ihren Debattenbeiträgen für den Regionalwettbewerb. Gianna-Lucia sagte, sie sei nach anfänglicher Unsicherheit „tierisch glücklich“ mit dem Ergebnis. Amelie, die sich als „eigentlich schüchtern“ beschreibt, sagte, sie habe gelernt, ihre Schüchternheit dank Jugend debattiert zu überwinden.

Finale Sekundarstufe II: Aaron Kreis, Lea Ziegert, Liv Colling Elias Weis (v.l.n.r.)

In der Sekundarstufe II debattierten Aaron Kreis, Lea Ziegert, Liv Colling und Elias Weis zu der Streitfrage Soll eine Helmpflicht für Elektroroller-Fahrer eingeführt werden? Als Vertreter des Warndt-Gymnasiums auf Regionalebene qualifizierten sich die beiden Elftklässler Elias Weis und Aaron Kreis. Die Schulgemeinschaft des Warndt-Gymnasiums gratuliert seinen Debattantinnen und Debattanten und wünscht viel Erfolg für die kommenden Runden!

Das Warndt-Gymnasium wird in diesem Jahr am 12. März auch Gastgeber des Regionalwettbewerbs sein und die Vertreterinnen und Vertreter der anderen Schulen des Regionalverbandes begrüßen.

Kaja Gryglewska und Lucie Hauser (v.l.n.r.) bei ihrem Vortrag

Zum Holocaustgedenktag am 27. Januar hielten auch in diesem Jahr wieder die Teilnehmerinnen des Warndt-Gymnasiums an der jährlich stattfindenden Fahrt nach Auschwitz einen Vortrag vor Mitschülern und Mitschülerinnen. Lucie Hauser und Kaja Gryglewska, die im letzten Herbst an der gemeinsamen einwöchigen Fahrt der saarländischen UNESCO-Projektschulen in Kooperation mit dem aej-saar teilgenommen hatten, berichteten in ihrer einen einstündigen Präsentation von ihren Eindrücken und Erfahrungen vor Ort.

 

Die Turnerinnenriege des Warndt-Gymnasiums: Annika Mahler, Sophie Jochem, Sarah Bach, Lotta Heinz, Lina Luxemburger (v.l.n.r.) (Fotografin: Frederike Kolz)

Am 06.02.2020 war es wieder so weit. Wie bereits im vorangegangenen Jahr, nahm das Warndt-Gymnasium auch in diesem Jahr an dem Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia im Bereich Gerätturnen teil. Das Warndt-Gymnasium startete in der Altersklasse WK III und war durch die beiden Achtklässlerinnen Sophie Jochem und Annika Mahler sowie den Sechstklässlerinnen Sarah Bach, Lina Luxemburger und Lotta Heinz vertreten.

Bereits bei der Ankunft am frühen Morgen erwartete uns im Leistungszentrum Homburg-Erbach eine große Anzahl an Mitstreiterinnen anderer bundesweiter Schulen, die unseren Sportlerinnen ordentlich Konkurrenz bieten sollten. Unsere Mannschaft begann den Wettkampf mit dem Boden, das erste der vier Geräte, die geturnt werden mussten. Nach guten Leistungen am ersten Gerät und ordentlichen Ergebnissen am Sprung, erwiesen sich die beiden letzten Geräte, Stufenbarren und Balken, als die besten. Besonders am Balken, dem eigentlichen Zittergerät, turnten die Mädchen hoch konzentriert und mit nur kleinen Unsicherheiten ihre Übungen durch. Alle fünf riefen ihr ganzes Können ab und absolvierten bravourös die geforderten Anforderungen.

Nach einem spannenden, ca. zweistündigen Wettkampf wurden die Mädels für ihre guten Leistungen belohnt. Hinter den Top-Mannschaften vom Saarbrücker Gymnasium am Rotenbühl und des JKG aus Lebach erreichte das Warndt-Gymnasium einen hervorragenden 3.Platz in einem starkenTeilnehmerfeld von 13 Mannschaften.

Wir sind sehr stolz und gratulieren euch an der Stelle nochmals zu euren persönlichen Leistungen und hoffen, dass das WG auch im Jahr 2021 auf euch zählen kann.