Im Rahmen einer kleinen, vormittäglichen Feierstunde im Theatersaal wurden 37 Schülerinnen und Schülern des Warndt-Gymnaiums die Abiturzeugnisse überreicht. Die sieben Schülerinnen und Schüler der GemS Ludweiler, die in den vergangen zwei Jahren ihre Kurse am Warndt-Gymnasium besuchten und hier das Abitur ablegten, nahmen ebenfalls an der Feierstunde teil, die Zeugnisse wurden ihnen aber erst am Nachmittag in Ludweiler überreicht.

Aufgrund der besonderen Situation - das Abimotto „Coronabi: Mit Abstand die Besten“ hätte treffender nicht gewählt werden können - musste auf eine im klassischen Sinn große Abiturfeier verzichtet werden. Dennoch erlebten die Absolventinnen und Absolventen eine ihnen würdige Verabschiedung, die durch musikalische Beiträge des Gitarristen Moritz Lesch eingerahmt war. In seiner Festrede unterstrich Schulleiter Armin Claus die außergewöhnliche Situation, der sich dieser Abiturjahrgang und die Schule unerwartet gegenübersahen. Daneben verabschiedeten die drei Tutoren mit sehr persönlichen Reden „ihre“ Abiturientinnen und Abiturienten. Ahmet Sahin, Harmanpreet Singh und Antonina Sciortino wurden als Jahrgangsbeste geehrt. Svenja Lion erhielt den Scheffelpreis für herausragende Leistungen im Fach Deutsch. Der Mathematikpreis ging an Ahmet Sahin. Weiterhin wurden ausgezeichnet: Melissa Engel, Aylin-Hilal Balci, Pascal Löwenbrück, David Bach, Ina Stutz und Harmanpreet Singh, Antonina Sciortino, Moritz Lesch, Darius Psota und Gina-Maria Mela.

Das Warndt-Gymnasium gratuliert allen Abiturientinnen und Abiturienten zum Bestehen der Reifeprüfung!

Abiturientinnen und Abiturienten des Warndt-Gymnasiums 2020: David Bach, Aylin-Hilal Balci, Fiona Bender, Nico Beuren, Leon Boschetto, Lisa-Marie Düppre, Steven Ebert, Melissa Engel, Melina Erwe, Fabio Faust, Luisa Fellinger, Sophie Gebauer, Zeynep Günel, Franziska Haag, Ann-Sophie Haag, Lars Hoffmann, Yannick Hoffmann, Nedim-Eren Kalafat, Michelle Klein, Moritz Lesch, Svenja Lion, Pascal Löwenbrück, Marina Löwenbrück, Kevin Mahler, Gina-Maria Mela, Dennis Müller, Julia Marie Neßeler, Annalena Nilius, Darius Psota, Ahmet Sahin, Nina Scheffel, Alexander Schmidt, Antonina Sciortino, Harmanpreet Singh, Lucas Steinfels, Ina Stutz, Johanna Vollmer

02.07.2020

Das Warndt-Gymnasium wünscht allen Schülerinnen und Schülern, allen Lehrerinnen und Lehrern sowie seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern schöne und erholsame Ferien.

Verlässliche Informationen zum ersten Schultag sind leider noch nicht möglich.

In der letzten Ferienwoche werden wir Sie über die Homepage informieren, wie der genaue Start in das neue Schuljahr sein wird.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im August!

Beim Wettbewerb Dis-moi dix mots waren die Schülerinnen der Klasse 7.1 Emma Jung, Shakira Leonhard und Johanna Schober erfolgreich. In der Kategorie A, 1. bis 4. Lernjahr Französisch, wählte die Jury des 10-Wörter-Wettbewerbs die Warndt-Gymnasiastinnen für ihren tollen Beitrag zum Thema Notre voyage dans le Sahara auf den dritten Platz.

Dis-moi dix mots ist ein vom französischen Kulturministerium ausgrichteter Wettbewerb, der zur Sensibilisierung für die französische Sprache beitragen soll. Schülerinnen und Schüler aller Lernstufen sind dazu eingeladen, mit zehn Wörtern zu spielen und sie auf verschiedenartig zu inszenieren.

Oberstudienrat André Hischemöller, Koordinator für Französisch, empfahl Emma, Shakira und Johanna im Dezmeber, am Wettbewerb teilzunehmen. Er klärte anfängliche Fragen zum Zeitrahmen sowie Unsicherheiten bezüglich des Ablauf des Wettbewerbs, sodass sich die Schülerinnen selbstbewusst ihrer Geschichte widmen konnten. Nachdem ein erster Entwurf entstanden war, machten sich Emma, Shakira und Johanna daran, den Text auf die vorgegebene Höchstzahl von 120 Wörtern zu kürzen und reichten ihn beim Insititut Français zur Wettbewerbsteilnahme ein. Die Rückmeldung über die Drittplatzierung erreichte die Warndt-Gymnasiastinnen drei Wochen später. Die ursprünglich geplante Preisverleihung im Institut konnte aufgrund der allgemeinen Pandemiebestimmungen dieser Tage nicht stattfinden, was die Wortspezialistinnen sehr bedauern. Dennoch genießen sie die tolle Bewertung. Auch Oberstudienrat Hischemöller freut sich mit der gesamten Schulgemeinschaft über den Erfolg seiner Schülerinnen, der auch Ergebnis der sprachlichen Schwerpunktsetzung am Warndt-Gymnasium mit seinem bilingualen Zweig ist.

26.06.2020

Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz weist in einer Pressemitteilung auf das aktuelle Ferienbetreuungsangebot hin.

Links:
- Mitteilung "Ferienfreizeitprogramm Saarland"
- Broschüre mit einzelnen Aktivitäten