Triathlon161    

Drei Schüler-Mannschaften unseres Gymnasiums platzierten sich bei dem anstrengenden Wettbewerb auf dem Siegertreppchen! 

Triathlon - das heißt schwimmen, Rad fahren sowie laufen an einem Stück. Für die Teilnehmer bedeutet diese Sportart einen Nonstop-Ausdauerwettkampf, bei dem die Zeitnahme ohne Unterbrechung vom Schwimmstart bis zum Passieren der Lauf-Ziellinie durchgeführt wird. Dieser Herausforderung stellten sich neun Schülerinnen und Schüler des Warndt-Gymnasiums bei den diesjährigen saarländischen Triathlon-Schulmeisterschaften, die im Monat Juli im Freibad Wallerfangen und der anliegenden Umgebung stattfanden.

Hier mussten die Teilnehmer - entsprechend ihrer Altersklasse - zweihundert Meter schwimmen, drei Kilometer Rad fahren und einen Kilometer laufen. Ein anstrengender Parcours wartete also auf die Teilnehmer. Doch die Warndtgymnasiastinnen und Warndtgymnasiasten ließen sich von dieser Strecke keineswegs einschüchtern, vielmehr zeigten sie an diesem warmen Sommervormittag, was wirklich in ihnen steckte.

Und das Ergebnis ist überragend: So konnten sich die Mädchen der Jahrgänge 2001/2002 (Jolina Schmitt, Lea Windhäuser, Vanessa Loth) auf einem tollen 2. Rang platzieren. Die Jungen der Jahrgänge 2003/2004 (Joel Schwarz, Lenny Schommer und Finn Zimmer) taten es ihnen gleich und erreichten ebenfalls den 2. Platz. Die Mädchen der Wettkampfklasse 2003/2004 (Melia Bund, Dylan Kraml, Chiara Lehnen) schafften es ebenfalls auf das Podium und wurden mit einer überzeugenden Leistung Dritter. Da verwundert es wenig, dass das Warndt-Gymnasium auch in der „Jugend trainiert für Olympia“-Mannschaftswertung sehr gut abschneidet und insgesamt einen hervorragenden zweiten Platz belegt.

Die Geislauterner freuen sich über die Erfolge sowie über das Engagement und wünschen sich auch weiterhin eine rege Teilnahme ihrer Schüler bei diesem Ausnahmewettbewerb. Neben den Schülern gilt der besondere Dank der Schule dem Betreuungslehrer Herrn Müller sowie den Eltern, die die Schüler nicht nur organisatorisch, sondern auch moralisch in jeglicher Hinsicht unterstützt haben. Eine Neuauflage des Dreikampfes mit zahlreicher WG-Beteiligung findet hoffentlich im nächsten Jahr statt.