drachenboot12,2
  drachenboot12, 1
 
Die Mannschaft des Warndt-Gymnasiums hat gemeinsam mit ihren betreuenden Lehrer Jens Knorr beim Völklinger Drachenbootrennen dritten Platz belegt. Dabei trennten die Ruderinnen und Ruderer unserer Schule nur wenige Hundertstel Sekunden vom erstplazierten Boot. Wir gratulieren zu dieser hervorragenden Leistung!

Bericht

Sport wird seit jeher am Warndt-Gymnasium großgeschrieben, das zeigen nicht nur die zahlreichen Teilnehmern am Losheimlauf oder der Einsatz der Geislauterner Schule im Rahmen des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia. Auch das Rudern in einem Drachenboot betreiben die Schüler und Lehrer aus Geislautern mit viel Freude und Enthusiasmus. Beim Schüler-Drachenboot-Cup konnten die Warndt-Gymnasiasten nun zeigen, was in ihnen steckt und sich mit dem anderen angetretenen Schulen im Paddeln und Rudern messen.

Und schon in der Vorrunde überzeugten die 24 Jungen und Mädchen vom Warndt-Gymnasium durch ihren Einsatz und ihre Leistung: Trotz der wenigen Trainingseinheiten, die sie im Vorfeld des Turniers absolviert hatten, gelang es ihnen, sich unter den letzten vier Mannschaft zu platzieren. Ein Platz im Finale war dem Team vom Warndt-Gymnasium somit sicher. Im Mannschaftslager präsentierten sich die Ruderer aus Geislautern als sportliche Mitstreiter und empfingen die von ihrem Lauf eintreffenden Teams stets mit kameradschaftlichem Applaus. Knapp wurde es dann in dem besagten Finale. Fast zeitgleich gingen die vier Drachenboote durch das Ziel, sodass es auch die Rennjury erst nach der technischen Zeitmessung wagte, einen klaren Sieger zu nennen.

„Unsere Schüler haben sich wirklich gut geschlagen und ein Abstand von drei Hundertstel Sekunden zum Sieger ist einen verschwindend geringe Differenz“, kommentiert die stellvertretende Schulleiterin Annemarie Pauly den Ausgang des Zieleinlaufs und ist rundum mit der Leistung ihrer Schützlinge zufrieden. Und auch für Drachenboot-Betreuer und Sportlehrer Jens Knorr zählen nicht nur die erreichten Plätze oder die gewonnenen Medaillen: In besonderer Weise lobte der Studienrat das Engagement und den Teamgeist, den seine Schüler an den Tag legten: „Aufgrund eurer Ausdauer und eures Sportsgeistes könnt für viele Gleichaltrige als sportliches Vorbild gelten.“ So gratuliert die Schulgemeinschaft dem Drachenboot-Team zu seiner Leistung und wünscht viel Erfolg bei den noch anstehenden Wettkämpfen.