Preistrger Jugend musiziert 13    Gleich vier Schüler des Warndt-Gymnasiums konnten sich beim renommierten Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ einen Platz auf dem Siegertreppchen sichern.

Musikerziehung wird am Warndt-Gymnasium großgeschrieben! In der Tat gibt es in Geislautern eine Reihe von Projekten, die die musikalische Entwicklung der Warndt-Gymnasiasten begleiten und fördern. So können sich die Schüler nicht nur beim Concert des Lycées, sondern auch in der Streicher-AG oder durch die Teilnahme an den Schulkonzerten musikalisch verwirklichen.Der allgemein anerkannte Wettbewerb „Jugend musiziert“ unterstützt die Jugendlichen ebenfalls in ihrer künstlerischen Tätigkeit: « Jugend musiziert soll motivieren, Herausforderung und Orientierung sein und Erfolgserlebnisse vermitteln », heißt es auf der Homepage des Förderprojekts.

Und diesen Ansprüchen wurden die Warndt-Gymnasiasten ohne Zweifel gerecht : So erreichte der Fünftklässler Darius Psota durch sein Geigenspiel einen zweiten Platz auf Landesebene. Max Ernst (Mandoline) aus der Klasse 9 tat es ihm gleich und beeindruckte die Jury gemeinsam mit den Mitgliedern seines gemischten Gitarren- und Mandolinenquartetts. Auf dem ersten Rang platzierten sich erneut zwei jüngere Schüler : Dennis Müller (Klassenstufe 5) und Manuel Hess (Klasse 6.3) spielten in einem ausgezeichnetem Gitarrenquartett mit und lösten so das Ticket für den Bundeswettbewerb in Berlin. Mit Recht dürfen die Nachwuchsmusiker nun stolz auf ihre Leistung sein, mindestens genauso stolz ist jedoch die Schulgemeinschaft des Warndt-Gymnasiums. Sie wünscht Dennis und Manuel viel Spaß und Erfolg bei der nächsten Etappe.