a08 preis für das warndtgymnasium mit ob britz, sarah schäfer, jana herbig, lea eschweiler, vicky
  Bei dem von der Cosmos Direkt-Versicherung organisierten Bildungswettbewerb Pi:Saar gehört unser Gymnasium zu den Gewinnern und konnte mit seinem Projekt Streicher für das Concert des Lycées überzeugen. Wir dürfen uns nun über eine Zuwendung von 5000 Euro freuen und können so unsere musikalische Initiative in besonderer Weise fördern und ausgestalten.

„Pi:Saar“: diese Wortneuschöpfung ist ohne Zweifel ein programmatischer Titel für eine ganz besondere Initiative, die die Saarbrücker Cosmos Versicherung gemeinsam mit der Bildzeitung ausgeschrieben hat. Denn bei diesem Wettbewerb geht es darum, die Bildung junger Menschen an der Saar zu unterstützen. Ob an Kindergärten und Schulen oder auch in Institutionen und Vereinen: Gefördert werden Aktionen, die Wissen vermitteln und auch Themen in den Fokus rücken, die nicht auf dem Lehrplan stehen. In Frage kommen also alle Maßnahmen, die Bildung verbreiten – von Informationstechnologie über politische Bildung bis zu Umweltschutz – den Themengebieten sind fast keine Grenzen gesetzt. Das Warndt-Gymnasium hatte sich für die Bildungsinitiative mit dem Musik-Projekt „Streicher für das Konzert der Gymnasien“ beworben, denn ohne Zweifel haben musikalisches Engagement und grenzüberschreitende Kooperation an der UNESCO-Projekt-Schule einen wichtigen Stellenwert.

Ziel des Streicherprojekts ist es, die Weiterführung einer Streicherklasse aus der benachbarten Grundschule dadurch zu gewährleisten, dass man einen Fundus an verleihbaren Streichinstrumenten zusammenstellt. Jedoch erweist sich die Realisierung dieses kulturellen Projekts nicht als einfach, da die Anschaffung der Instrumente oft sehr kostspielig ist: „Keinem talentierten Kind soll aus finanziellen Gründen eine Weiterführung der Ausbildung versagt bleiben“, verdeutlicht Musiklehrer Christan Bur nochmals das Ansinnen des Warndt-Gymnasiums. „Zudem beteiligen sich die Streicher und unser Schulchor an dem deutsch-französischen Concert des Lycées, bei dem insgesamt 200 Schüler und Schülerinnen jährlich ein großes Werk der klassischen Chor- und Orchesterliteratur aufführen“, ergänzt Christian Burs Kollegin Katrin Steinmetz und betont die interkulturelle Dimension dieser Arbeitsgemeinschaft.

Überzeugen konnten die Lehrer und Schüler vom Warndt-Gymnasium beim Online-Voting, sodass sie nun zu den Gewinnern der Publikumsabstimmung gehören und sich über einen Scheck in Höhe von 5000 Euro freuen dürfen. „Mit diesen Geldern können wir nun endlich die teuren Instrument bedarfsgerecht anschaffen und unser Projekt weiterführen, sodass die in der Grundschule unternommenen Anstrengungen nicht verpuffen“, erklärt Christian Bur erleichtert. So freut sich die Schulgemeinschaft des Warndt-Gymnasiums über die außergewöhnliche Zuwendung und bedankt sich nochmals bei allen Schüler, Eltern, Lehrern und Freunden des Warndt-Gymnasiums, die diese Aktion unterstützt haben.