Delf 1819    10 Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums haben die Delf-Prüfungen auf A2-und B1 Niveau bestanden. Das Warndt Gymnasium gratuliert und sagt „Herzlichen Glückwunsch!“ 

Sie heißen Lea, Lisa oder Lucas und haben an diesem Montagvormittag eines gemein: Freudestrahlend blicken die Jugendlichen auf ein sehr ansprechend gestaltetes Schriftstück, das die in großen Lettern gedruckte Überschrift Diplôme d’études en langue française (DELF) ziert. Zu Recht können die Warndtgymnasisten nun stolz auf ihre Leistung sein, denn sie haben soeben ein französisches Sprachendiplom erworben, das international anerkannt ist und es den Schülern ermöglicht, schon jetzt oder auch im Studium oder im Beruf ihre Französischkenntnisse nachzuweisen.

Auf die Prüfung vorbereiten können sich die Schüler des Warndtgymnasiums in den Delf-AGs. Hier geht es darum, ergänzend und begleitend zum schulischen Französischunterricht das Hör- und Leseverstehen sowie die mündliche und schriftliche Kommunikation zu üben. In diesem Zusammenhang liegt der Schwerpunkt darauf, alltägliche Situationen in der Fremdsprache zu bewältigen. So können die Absolventen des Niveaus A2 bereits Telefongespräche in der Fremdsprache verstehen oder selbständig kurze E-Mails verfassen.

Etwas schwieriger war es für die Warndtgymnasiasten, die das B1-Niveau bestanden haben. Eindrucksvoll bewiesen diese Schüler, dass ihre Sprachkompetenzen weit über die einfache Alltagskommunikation hinausgehen. Denn sie sind nicht nur in der Lage längere und bisweilen komplizierte Radiobeiträge detailliert zu verstehen oder den Inhalt längerer Zeitungsartikel zu erfassen. Ebenso haben sie die Fähigkeit, auf Französisch Referate zu ausgewählten Themen zu halten und schriftlich sowie mündlich in differenzierter Weise zu argumentieren.

 „Das DELF-Diplom ist eine hervorragende Ergänzung und Vertiefung des Französisch-Unterrichts. Darüber hinaus verdeutlicht es den großen Stellenwert dieses Unterrichtsfaches an unserer Schule“, erklärt Französischlehrer André Hischemöller, der am Warndt-Gymnasium die DELF-AG leitet.

Und in der Tat: Neben den verschiedenen Austauschprogrammen, dem Bundeswettbewerb Fremdsprachen und nicht zuletzt den bilingualen Französisch-Klassen stellt das DELF-Diplom einen wichtigen Baustein im Fremdsprachenkonzept der Schule dar: Durch die Verzahnung von Unterricht und weiterführenden Angeboten sollen die Schüler die französische Kultur und Sprache in möglichst vielfältiger Weise erfahren und anwenden.

Wir gratulieren!!

Folgende Schüler haben in der französischen Sprache einen bedeutenden Schritt nach vorne gemacht und das DELF-Diplom (Niveau A2 und B1) erworben:

Niveau A2 : Lara Bas, Emilie Boschet, Mirco Capodici, Dominik Seibert, Lisa Sturges

Niveau B1: Lucas Amelung, Lea Berberich, Julia Marmann, Rabea Müller, Sophie Sticher