Regenbogenfisch  

Am 30. November 2018 nahmen zahlreiche Grundschüler an einem bunten Leseabend an unserem Gymnasium teil und durchquerten dort im „Fantasie-Schloss Warndtstein“ verschiedene Reviere einer spannenden Tierwelt. Begleitet wurden sie dabei von den Schülerinnen der UNESCO-AG.

 

Viele interessante Leseabende gab es bereits am Warndt-Gymnasium: von einem Ritt durch die Weltgeschichte über eine Lesetour von Kontinent zu Kontinent bis hin zur einer Reise durch die Zeit hat die Schule aus Geislautern den Viertklässlern bereits eine Reihe interessanter Themen angeboten!

Dieses Mal stand der Abend nun ganz im Zeichen von mehr oder weniger wilden Tieren, die auf „Schloss Warndt-Stein“ leben. Und ohne Zweifel kamen hier alle Grundschüler, ob Jungen oder Mädchen, auf ihre Kosten: Verschiedene Räume des Geislauterner Gymnasiums waren wie in einem Theater ausgestaltet und boten das ideale Dekor für kurzweilige Vorleserunden und interaktive Spiele. Zudem konnten die jungen Gäste selbst alle Aktivitäten mitgestalten und wurden zum Akteur ihrer eigenen Geschichten!

So hatten die Grundschüler im Safari-Raum die Gelegenheit, mit Lehrer Sebastian Kiefer auf die Reise durch die afrikanische Savanne zu gehen und der Geschichte einer „etwas anderen“ Giraffe zu lauschen. Ein paar Räume weiter waren die Kinder in einer Unterwasserwelt angekommen und folgten gespannt Markus Pfisters Regenbogenfisch-Erzählung, die von Schülern und Lehrern vorgetragen und gespielt wurde.

Noch interaktiver ging es im Wald- sowie im Bauernhof-Raum zu, da die Jungen und Mädchen dort nicht nur kurzweilige Geschichten hörten, sondern auch selbst zwei waschechte Eulen streicheln und ein Frettchen-Paar beobachten durften. Den Abschluss der abenteuerlichen Zeitreise bildete ein spannendes Chemielabor, das die Grundschüler mit tollen Experimenten in die Welt der Dinosaurier entführte.

Damit in der Lesezeit keine Langeweile für die Eltern der Viertklässler aufkam, hatte die Elternvertretung des Warndt-Gymnasiums dazu eingeladen, sich in gemütlicher Atmosphäre über das Warndt-Gymnasium zu informieren. Frage und Antwort standen ihnen hierbei nicht nur Mitglieder der Schulleitung oder verschiedene Lehrer, sondern auch die Elternvertreter mit dem neu gewählten Schulelternsprecher Axel Beckert. Am Ende des Abends zogen alle Beteiligten eine durchweg positive Bilanz. Carmen Fontaine, die den Abend federführend organisiert hatte, hob vor allem die herausragenden Fähigkeiten der Schüler hervor: „Unsere Schüler haben den Abend selbständig organisiert und durchgeführt und das zeigt, was uns als Warndt-Gymnasium auszeichnet: Ein weiter Horizont und eine kräftige Portion Eigeninitiative!“