VL Franzsisch Schule 18  

Lisa Sturges aus der Klasse 7.1 setzte sich beim Vorlesen in französischer Sprache gegen ihre Mitstreiter durch und kann sich nun über den verdienten Schulsieg freuen!

 
 

Einen Buchauszug fehlerfrei und ansprechend zu präsentieren, ist ohne Zweifel keine leichte Aufgabe: Alle Wörter müssen deutlich ausgesprochen, die Betonungen richtig gesetzt und der gesamte Text flüssig vortragen werden. Noch schwieriger wird es, wenn die Lektüre–Vorlage in der Sprache des Nachbarn verfasst ist. Doch das Französische macht den Schülern des Warndt-Gymnasiums keine Angst, ganz im Gegenteil!Schon beim schulinternen Vorlesewettbewerb stellten die teilnehmenden Siebtklässler (Lisa Sturges, Maren Geiger, Nicolas Traut und Marie Kirsch) ihre besonderen Fähigkeiten unter Beweis und lasen - ganz locker und leicht – einen schwierigen Lektionstext und Passagen einer unbekannten Lektüre über die französische Hauptstadt Paris vor. Nach einem spannenden Schulentscheid stand schließlich das Ergebnis fest: Lisa Sturges lag knapp vor ihren Jahrgangskameraden und hatte somit den schulinternen Wettbewerb gewonnen!
Beim folgenden Landeswettbewerb liegt die Messlatte nun ein gutes Stück höher, denn hier treffen sich im Juni die Sieger von verschiedenen saarländischen Gymnasien, um aus ihrem Kreise den saarländischen Meister im Vorlesen eines französischen Textes zu ermitteln. Doch bereits jetzt freuen sich die Schulgemeinschaft und Schulleiter Armin Claus gleichermaßen über Lisas Einsatzbereitschaft. Dabei lobte der Studiendirektor die Einsatzbereitschaft und die fremdsprachlichen Fertigkeiten aller Warndtgymnasiasten, die am Wettbewerb teilgenommen hatten: „Der Vorlesewettbewerb gibt den Jugendlichen die Möglichkeit, ihre guten Französischkenntnisse praktisch umzusetzen. Ich bin stolz auf meine Schülerinnen und Schüler.“