Delf 18    Auch in diesem Jahr bestehen wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler des Warndt-Gymnasiums die Delf-Prüfung auf A1, A2 und B1-Niveau. Dabei liegt ein Großteil der Ergebnisse im guten oder sehr guten Bereich!  

„Delf, was bedeutet denn das?“ werden sich sicher einige Leser fragen. Dabei ist die Antwort ganz einfach und nicht nur für Frankreich-Experten leicht zu verstehen. Delf – das ist die Abkürzung für Diplôme d’études en langue française, ein Sprachendiplom, das vom französischen Bildungsministerium ins Leben gerufen wurde und, ähnlich wie die englischen Oxford- oder Cambridge-Zertifikate, international anerkannt ist. Dieses Zertifikat kann den deutschen Schülern auf ganz vielfältige Weise von Nutzen sein, denn es hilft ihnen in vielen Situationen, in denen Französischkenntnisse nachzuweisen sind: Studium, Praktikumssuche und Beruf.

Auf die Prüfung vorbereiten können sich die Schüler des Warndt-Gymnasiums in speziell eingerichteten Arbeitsgemeinschaften: den Delf-AGs. Hier geht es darum, den Umgang mit den verschiedenen Aufgabentypen des Delf zu trainieren. Ergänzend und begleitend zum schulischen Französischunterricht üben die kleinen „Fremdsprachencracks“ das Hör- und Leseverstehen sowie die mündliche und schriftliche Kommunikation.

In diesem Zusammenhang lag der Arbeitsschwerpunkt der Geislauterner Schüler bei den Stufen A1 und A2 darauf, vor allem alltägliche Situationen in der Fremdsprache zu bewältigen. Etwas schwieriger war es für die Warndtgymnasiasten, die das B1-Niveau bestanden haben. Eindrucksvoll bewiesen diese Schüler, dass ihre Sprachkompetenzen weit über die einfache Alltagskommunikation hinausgehen. Denn sie sind nicht nur in der Lage längere und bisweilen komplizierte Radiobeiträge detailliert zu verstehen oder den Inhalt längerer Zeitungsartikel zu erfassen. Ebenso haben sie die Fähigkeit, auf Französisch Referate zu ausgewählten Themen zu halten und schriftlich sowie mündlich in differenzierter Weise zu argumentieren.

Mit den Schülern freut sich Schulleiter Armin Claus über die erworbenen sprachlichen Fertigkeiten und honorierte die Einsatzbereitschaft der Schüler: „Ich finde es vorbildlich, wie ihr euch über den Unterricht hinaus für die französische Sprache engagiert. “

Diesen Worten schließt sich die Schulgemeinschaft des Warndt-Gymnasiums an und hofft auf viele weitere erfolgreiche Delf-Prüfungen.