Tanzen 17 1    Tanzen 17 2    Triathlon 17 1 

Bei den saarländischen Schulmeisterschaften in den Disziplinen „Triathlon“ und „Tanzen“ waren unsere Schüler sehr erfolgreich.

 

Laufen, Schwimmen und Radfahren an einem Stück – in der Tat stellen sich diesem harten Ausdauerwettkampf mit dem Namen Triathlon nur wirklich durchtrainierte Sportler. Schließlich wird die Zeitnahme „nonstop“ vom Schwimmstart bis zum Passieren der Lauf-Ziellinie durchgeführt und auch die zu bewältigenden Strecken verlangen von den Schülern eine gute körperliche Fitness sowie echte Willensstärke.

Gute Leistungen und großen Einsatz zeigten viele Teilnehmer aus Geislautern. So wurden Jolie Groß, Louisa Tondo und Lisa Sturges in der Wettkampfklasse 12/13 Jahre Vierte! Einen großen Sprung schafften die Warndtgymnasiasten jedoch in der Mannschaftswertung „Jugend trainiert für Olympia“, sodass das Team mit Lenny Schommer, Jolina Schmitt, Fynn Zimmer, Dilan Kraml, Jolie Groß und Fynn Braun als Zweite auf dem Siegertreppchen standen. Die Mädchenmannschaft der Wettkampfklasse 14/15 Jahre um Jolina Schmitt, Dilan Kraml und Vanessa Loth platzierte sich sogar auf dem ersten Rang und bewies damit eindrucksvoll ihr sportliches Können. „Wir freuen uns über die Platzierung, vor allem weil wir es mit einer starken Konkurrenz zu tun hatten“, erklärte Jolina Schmitt stellvertretend für ihre Teamkollegen.

Triathlon und Tanzen – diese Disziplinen haben auf den ersten Blick nur wenig miteinander zu tun.  Doch sind auch beim Tanzsport viel Koordination und Ausdauer gefragt, um einen Platz auf dem Siegertreppchen zu erlangen. Und genau diese Fähigkeiten bewiesen die Warndt-Gymnasiastinnen sowohl im Gruppen- als auch im Einzelwettbewerb: So konnte das sich WG-Team mit Laura Mulone, Samira Stanitz, Emelie Boschet, Despina Stiller, Laura Mulone und Lisa Sturges (Klasse 6.2) auf einem hervorragenden dritten Rang platzieren. Dilan Kraml, erreichte dank ihrer Bewegungen volle Rhythmus, Power und Präzision, ebenso einen zweiten Platz in der Einzelkategorie „HipHop“. Sie gehörte auch zum Team „7th Evolution“ der Klasse 7.2, das mit ihrer Choreographie den ersten Platz und somit den Landestitel erreichen konnte. Neben Dilan tanzten Jolie Groß, Helena Zinke, Blessing Achieng, Katharina Buchheit, Luisa Tondo und Emily Wagner in dieser Formation.

Dass solche Leistungen zum weiteren Trainieren und einer erneuten Teilnahme anspornen, verwundert wenig. So zogen die Warndtgymnasiasten eine positive Bilanz beider Veranstaltungen. „Beim nächsten Mal sind wir wieder dabei“, war folglich die einhellige Meinung  bei der schulinternen Siegerehrung.

Das Warndt-Gymnasium freut sich über so viel Engagement und Sportsgeist und wünscht sich auch weiterhin eine rege Teilnahme seiner Schüler bei diesen sportlichen Wettbewerben.