Juniorfirma171    Juniorfirma 172 

Wir freuen uns sehr, dass die Volksbank Westliche Saar plus unsere Schülerfirma ExBAGtations bei dem Easy-Credit-Wettbewerb, einem Wettbewerb zur Förderung finanzieller Bildung, vorgeschlagen hat.
Hier finden Sie einen ausführlichen Bericht über die beiden Juniorfirmen am Warndt-Gymnasium.

„Wie im richtigen Leben“ – Die Juniorfirmen am Warndt-Gymnasium

In einem Seminarfach proben die Oberstufenschüler aus Geislautern den realen Berufsalltag, indem sie Schülerfirmen gründen und führen.

Produktmanagement, Personalabteilung, Rechnungswesen – bei all diesen Begriffen kann man sich ohne Zweifel die Frage stellen, ob man sich in eine Schule oder in einem neu gegründeten Betrieb befindet. Am Warndt-Gymnasium ist in der Tat beides der Fall! Denn in dem Seminarfach „Juniorfirma“ entwickeln Elftklässler ihre eigene Firmenidee, um diese dann gemeinsam – von der Idee, über das Marketing bis hin zum Vertrieb – umzusetzen. „Auf diese Weise können die Jugendlichen in die Welt der Wirtschaft hineinschnuppern, ohne ein reales finanzielles Risiko einzugehen“, erklären Lara Röder und Aline Freyes die Zielsetzung ihres Kurses. Sie sind zwar die betreuenden Lehrer, aber ihre Juniorfirma „managen“ die Oberstufenschüler weitgehend eigenverantwortlich.

„Das ist eine einmalige Möglichkeit, die wir so nie wieder bekommen werden“, freut sich Natascha Schliwinski. Dabei trägt die 17-Jährige schon viel Verantwortung in der Schülerfirma „Exbagtations“ und kümmert sich dort um das Personalwesen und die Verwaltung. Das aus zwölf Schülerinnen und Schülern bestehende Kleinunternehmen ist im vorigen Jahr gegründet worden und stellt in eigene Produktion Turnbeutel sowie Taschen aus Stoffresten her. Die selbst produzierten Beutel kosten dann zwischen 10 und 15 Euro.

„SnackAPack“ heißt die zweite Schülerfirma aus dem Warndt und die Idee der dort arbeitenden Schüler ist ähnlich originell. So stellen die Warndgymnasiasten von „Snackabag“ Boxen mit ländertypischen Süßigkeiten her. Im Moment stehen drei Sorten zur Auswahl: USA, Russland und Asien. Dabei findet man in jeder Snackbox neben den Süßigkeiten auch noch kleine Briefe, die wichtige Informationen über das Land geben und die Frage klären, wie und wann man die Leckereien in diesem Land überhaupt isst.

Dass die beiden Firmenideen auch beim Publikum ankommen, zeigten bereits die ersten Verkaufstage, an denen die Warndtgymnasiasten bereits eine Vielzahl ihrer Produkte an den Mann bringen konnten. So lag es einfach auf der Hand, dass sich das Warndt-Gymnasium auf der Schülerfirmenmesse in Neunkirchen gleich mit diesen zwei Erfolgsmodellen präsentierte! „Hier lernt man ohne Zweifel mehr als im normalen Unterricht, da man seine Firma wie im echten Leben eigens angereisten Fachleuten vorstellen muss“, resümiert Aline Freyes den Sinn der überregionalen Veranstaltung. Außerdem lockt ein toller Preis, denn die anwesende Jury bewertet die Standgestaltung, Bühnenpräsentation sowie die Geschäftsidee der jeweiligen Firma und honoriert das Siegerunternehmen mit 250 Euro.

Zwar hat es für den ersten Preis bei beiden Firmen (noch) nicht gereicht, aber die Volksbank Westliche Saar hat die Firma „Exbagtations“ beim Easy-Credit-Wettbewerb, ein Wettbewerb zur Förderung finanzieller Bildung, vorgeschlagen. Und schon allein dieser Vorschlag bedeutet für uns eine Auszeichnung! In diesem Sinne wünschen wir den Juniorfirmen vom Warndt-Gymnasium weiterhin viel Spaß und Erfolg!