08.04.2020

Schülerinnen des Warndt-Gymnasiums erfolgreich beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Gerade in dieser von Einschränkungen und schlechten Meldungen geprägten Zeit leuchten positive Nachrichten umso heller. Eine dieser strahlenden Nachrichten ist der Erfolg von Maren Geiger und Lisa Sturges beim diesjährigen Bundeswettbewerb Fremdsprachen. Die beiden Neuntklässlerinnen des Warndt-Gymnasiums wurden für ihre Beiträge in unterschiedlichen Sprachen – Maren Geiger in Englisch, Lisa Sturges in Französisch – jeweils mit dem zweiten Preis ausgezeichnet.

Die Aufgabe bestand für beide darin, in einem zweiminütigen selbstgedrehten Video entweder über die am meisten unterschätzte oder über die unnötigste Sache zu referieren. Maren sprach in ihrem Video über den Spiegel, Lisa über Toilettenpapier - gerade letzteres zeugt von weiser Voraussicht, mussten die Videos doch schon Mitte Januar eingereicht werden, noch lange vor den Hamsterkäufen dieser Tage.

Am 23. Januar mussten die beiden über 6 Schulstunden an einer Prüfung mit Wortergänzungs-, Leseverstehens- sowie Hör- und Sehverstehensaufgaben teilnehmen.

Als zusätzlicher Prüfungsteil stand noch Landeskunde auf dem Programm, bei dem Lisa Fragen über französische Freizeitparks, unter anderem Disneyland, beantworten musste. Der Schwerpunkt im Bereich Landeskunde in Marens Prüfung lag auf den Ländern England und Südafrika.

Da beide im Vorfeld sehr viel Zeit in die Vorbereitung investieren mussten, freuen sie sich umso mehr über ihre Auszeichnungen. Doch beide würden jederzeit wieder teilnehmen, da, wie Lisa im Nachhinein sagt, der Wettbewerb in seiner Vielfalt eine schöne Möglichkeit bietet, bisher Gelerntes anzuwenden und sogar noch darüber hinauszugehen.

Unsere Schulgemeinschaft gratuliert Maren Geiger und Lisa Sturges ganz herzlich zu ihrem Erfolg.

 


 

Aktuelle Informationen des Ministeriums für Bildung und Kultur

 

1.) In einem Elternbrief informiert das Ministerium für Bildung und Kultur über die Übernahme von KiTa- und FGTS-Gebühren.

     Als Anlage ist weiterhin ein Schreiben beigefügt, in dem von Seiten der Bundesregierung über Fördermöglichkeiten bzgl.
     Lohnersatz wegen Schul- und Kitaschließung informiert wird.

    

2.) Das Ministerium für Bildung und Kultur hat Tipps und Hilfestellungen für das "Lernen von Zuhause" erstellt.

     Diese sind in gleichnamigem Flyer und gleichnamiger Broschüre veröffentlicht.

 

3.)  Vor einigen Tagen wurde per Mail ein Elternschreiben versendet, in dem Ansprechpartner bei Sorgen und Problemen
      genannt sind.
      Dieses Schreiben steht - wie alle übrigen Dokumente - im Downloadbereich zur Verfügung.

 

 

Weitere Links

- Downloadbereich des Warndt-Gymnasiums

- Moodle-Plattform des Warndt-Gymnasiums

- Dienstliche E-Mail-Adressen der Lehrer/innen am Warndt-Gymnasium

 

Die Elternabende der 5. und 6. Klassen am 17.03.2020 muss aufgrund der aktuellen Situation bedingt durch das Coronavirus entfallen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Noël Hahn, Schüler der Klasse 6.1, vertrat das Warndt-Gymnasium erfolgreich beim diesjährigen Vorlesewettbewerb. Bei der Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft von Regionalverbandsdirektor Peter Gillo stand, traten am 5. März im Festsaal des Saarbrücker Schloss’ die jeweils besten Leserinnen und Leser von elf Schulen aus dem Regionalverband Land an, um den Regionalsieg zu erlesen. Der Sieg qualifiziert auch zur Teilnahme am Landesfinale. Beim Vorlesewettbewerb müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zunächst einen vorbereiteten Text lesen. Anschließend muss dann ein unbekannter Text vorgetragen werden. Warndt-Gymnasiast Noël Hahn schaffte es mit einem tollen dritten Platz auf das Siegertreppchen und freut sich über eine Urkunde und einen Büchergutschein.

Stolze Vizemeisterinnen: Basketballteam des Warndt-Gymnasiums

Am 13.02.2020 nahmen die Basketballerinnen WK II des Warndt-Gymnasiums am Landesentscheid des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia teil. Die amtierenden Vertreterinnen des Saarlandes auf Bundesebene traten an, um ihren Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen und erneut zum Bundesfinale nach Berlin zu fahren. Entsprechend selbstbewusst traten Warndt-Gymnasiastinnen in der Hermann-Neuberger-Halle in Völklingen in den ersten beiden Spielen gegen die Mannschaften des PWG Merzig und der GemS Schiffweiler auf, bei denen die Auswahl aus dem Warndt das bessere Ende für sich hatte.

Im Finale um den Titel der Landessiegerinnen stand die Equipe des Warndt-Gymnasiasums den Vertreterinnen des SGS aus Saarlouis gegenüber. Am Ende eines leidenschaftlichen und hart umkämpften Basketballkrimis mussten die Spielerinnen aus dem Warndt, die bis zur letzten Sekunde wacker gegengehalten haben, sich aber doch äußerst knapp dem stark besetzten gegnerischen Team geschlagen geben. Nachdem die nachvollziehbare anfängliche Enttäuschung verflogen war, zeigten sich die Spielerinnen sehr bald glücklich darüber, den Vizetitel errungen zu haben. Charlotte Teusch, Sportlehrerin am Warndt-Gymnasium, ist stolz auf ihrer Mannschaft und zuversichtlich, das Projekt Bundesfinale im neuen Jahr erneut anzugehen – dann aus der Verfolgerposition.