Lesenacht162    Lesenacht164 

Mit einem Leseabend rund um alles Spannende und Unheimliche zogen Lehrer und Schüler unseres Gymnasiums viele Viertklässler in ihren Bann.

Gruppenbild mit Wanderpokal    Nick und Alexa A1 

An der diesjährigen RoboNight hat das Warndt-Gymnasium mit drei Teams teilgenommen.

Das Team „Alpha-Hack“ (Alexa Meyer, 8b und Nick Leick, 8sn) hat mit 147 von maximal 150 erreichbaren Punkten den Wettbewerb für sich entschieden. Eine wahrlich herausragende Leistung!

Die beiden anderen Teams belegten die Plätze 6 und 7:

Team „Antivirus“ (Gerrit Aveau, 8n und Mike Bachelier, 8sn): 102 Punkte

Team „Blockbusters“ (Yannick Hoffmann und Darius Psota, beide 9n): 98 Punkte.

Wir gratulieren allen Teilnehmern ganz herzlich!

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

bereits jetzt haben wir für Sie ein umfassendes Info-Paket zusammengestellt, mit dem Sie sich einen Überblick über das Warndt-Gymnasium und seine besonderen Angebote verschaffen können.
Hier finden Sie die wichtigsten Dokumente und Links: Unser Basis-Flyer unterrichtet Sie über alle wichtigen Termine und über Veranstaltungen, die in der nächsten Zeit stattfinden werden.Mithilfe unseres Profil-Flyers haben Sie die Möglichkeit, sich über den Unterricht, unsere Schwerpunkte sowie die Projekte und Aktivitäten am Warndt-Gymnasium zu informieren.
Weitere Informationen gibt es natürlich auch auf dieser Homepage, bitte klicken Sie hier.
Interessant ist ebenso der Bili-Flyer, da er Ihnen alle wichtigen Daten und Fakten zu unserem bilingualen Zweig in französischer Sprache zur Verfügung stellt.
Das Dokument Informationen zur Klassenstufe 5 beantwortet alle wichtigen Fragen, die sich im Zusammenhang mit der Anmeldung Ihrer Kinder stellen können. Ebenso finden sich auf unserer Homepage bereits die entsprechenden Vordrucke zur Nachmittagsbetreuung.

FairTrade164    Die Klasse 8n (jetzt 9n) wurde bereits im Juli dieses Jahres als faire Klasse im Saarland ausgezeichnet. Wir gratulieren den Schülerinnen und Schülern zu ihrem tollen Engagement! Lesen Sie hier einen Bericht von David Bach und Marc Pistorius